Die bisherigen PreisträgerInnen

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2018

  • Dr. Philipp Lottholz: „Post-liberal statebuilding in Central Asia: A decolonial perspective on community security practices and imaginaries of social order in Kyrgyzstan“
  • David Scheuing, MA: „The ‚Balkan Route Corridor‘: Actors and Placemaking during the Border Crisis of 2014-2016“

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2017

  • Dr. Antonia Witt: „Ordering by Default. The Politics and Power of Post-Coup Interventions in Africa“ (Dissertation) an der Universität Leipzig

 

 

 

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2016

  • Dr. Evelyne Schmid: „Taking Economic, Social and Cultural Rights Seriously in International Criminal Law“ (Dissertation) an der Universität Basel
  • Dorte Hühnert: „New Kind of War – New Kind of Detention? How the Bush Administration Introduced the Unlawful Enemy Combatant“ (Masterarbeit) an der Goethe-Universität Frankfurt/Main

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2015

  • Miriam Schroer-Hippel: „Die Demilitarisierung von Männlichkeitsvorstellungen. Beispiele aus der zivilgesellschaftlichen Friedensarbeit in Bosnien-Herzegowina, Kroation und Serbien“ (eingereichte Dissertation) an der FU Berlin

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2014

  • Dr. Sylvia Karl:  „Präsenz der Abwesenheit. Die Verschwundenen Mexikos zwischen Dehumanisierung und Rehumanisierung“ (Dissertation) an der Universität Marburg
  • Nina Grellmann:  „The Banking Sector – financing or preventing conflict? Integrating conflict prevention into banks’ Corporate Social Responsibility (CSR)“ (Masterarbeit) an der Universität Tübingen
  • Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung (HIIK): Das Konfliktbarometer (Homepage des HIIK)

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2013

  • Dr. Maximilian Lakitsch: „Unbehagen im modernen Staat – Über die Grundlagen staatlicher Gewalt“ (Dissertation) an der Universität Graz

 

Die Preisträgerin von 2012, Dr. Silja Klepp (Universität Leipzig/Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung/Halle)Christiane-Rajewsky-Preis 2012

  • Dr. Silja Klepp: „Europa zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsschutz: Eine Ethnographie der Seegrenze auf dem Mittelmeer.“ (Dissertation) an der Universität Leipzig und am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung/Halle

 

Dr. Claudia Brunner (Universität Klagenfurt), Preisträgerin des Nachwuchsförderpreises 2011Christiane-Rajewsky-Preis 2011

  • Dr. Claudia Brunner:  „Sinnformel Selbstmordattentat. Epistemische Gewalt und okzidentalistische Selbstvergewisserung in der Terrorismusforschung“ (Dissertation) an der Universität Wien

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2010

  • Hannah Franzki: „Strafrecht als Mittel des Vergangenheitsmanagements. Die Fälle Argentinien und Uruguay“ (Diplomarbeit) an der Philipps-Universität Marburg
  • Dr. Martin Binder: „The Selectivity of Humanitarian Intervention“ (Dissertation) im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2009

  • Manuel Winkelkotte: „Der innerpalästinensische Konflikt. Eine Analyse der Gewaltdynamiken im Konflikt zwischen Fatah und Hamas” (Diplomarbeit) im Fach Social Sciences an der Humboldt-Universität Berlin, Kurzfassung
  • Dr. Cordula Dittmer: „Genderkonstruktion im Militär unter besonderer Berücksichtigung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr” (Dissertation) im Fach Soziologie an der Philipps-Universität Marburg, Kurzfassung

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2008

  • Miriam Seemann: „Ressource Conflicts and Conflict Transformation. The Role of Power Balances in Decision-Making and Negotiation-Processes in Conflicts. The Case of the Ecuadorian Amazon Region” (Masterarbeit) in den Fächern Interkulturelles Konfliktmanagement und Lateinamerikastudien an der Alice-Salomon Fachhochschule Berlin
  • Sarah Clasen: „Engendering Peace. Eine gendersensitive Weiterentwicklung des Czempielschen Friedensmodells” (Magisterarbeit) im Fach Politikwissenschaft an der Universität Tübingen
  • Dr. Nadine Bilke: „Qualität in der Krisen- und Kriegsberichterstattung. Ein Modell für einen konfliktsensitiven Journalismus” (Dissertation) im Fach Journalistik an der Universität Dortmund

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2007

  • Dr. Marcel M. Baumann: „Zwischenwelten: Weder Krieg noch Frieden. Über den konstruktiven Umgang mit Gewaltphänomenen im Prozess der Konflikttransformation“ (Dissertation) im Fach Politikwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Dr. Silke Oldenburg: „Lebensverhältnisse und Zukunftsperspektiven jugendlicher Binnenflüchtlinge in Altos de Cazucá (Kolumbien). Eine ethnologische Fallstudie” (Magisterarbeit) in den Fächern Sozialanthropologie und Geschichte an der Freien Universität Berlin

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2006

  • Dr. Sonja Schüler: „Integration durch Demokratisierung? Die Minderheitensituation der Roma in Bulgarien seit 1989” (Dissertation) im Fach Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, Kurzfassung

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2005

  • Nikolai Link: „Gemeinsam in den Abgrund? Eskalationdynamik und Konfliktmanagement im äthiopisch-eritreischen Grenzstreit” (Diplomarbeit) im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt/Main, Download der Arbeit

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2004

  • Kassian Stroh: „Konflikt und Kooperation am Wasser. Eine Fallstudie über den Nil” (Magisterarbeit) im Fach Politische Wissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Kurzfassung

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2003

  • Prof. Dr. Ulrich Schneckener: „Auswege aus dem Bürgerkrieg. Modelle zur Regulierung ethno-nationalistischer Konflikte in Europa” (Dissertation) im Fach Politikwissenschaft an der Universität Bremen, Kurzfassung

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2002

  • Jule Endruweit: „Chancen und Grenzen externer Konfliktbearbeitung in Afrika. Die Erfahrungen der Vereinten Nationen in Angola und Mosambik” (Diplomarbeit) im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • Andrea Stengel: „Sicherheitspolitik der baltischen Staaten seit der Unabhängigkeit” an der Universität Osnabrück

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2001

  • Ute Möntnich: „Die Eskalation der Konflikte im ehemaligen Jugoslawien aus der Sicht der Theorie von Ralf Dahrendorf und Norbert Elias” im Fach Soziologie an der Philipps-Universität Marburg

 

Christiane-Rajewsky-Preis 2000

  • Ekkehard Forberg und Ulf Terlinden: „Small Arms in Somalia: Their Role and Diffusion” (Field Report) im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

 

Christiane-Rajewsky-Preis 1999

  • Katharina Burges: „Die neuen Feindbilder. Eine Kritik rational inspirierter Weltsichten zur Erklärung des postmodernen Zeitalters” an der Universität Braunschweig

 

Christiane-Rajewsky-Preis 1998

  • Ralf Bendrath: „Söldnerfirmen in Afrika. Neue politische Vergesellschaftungsformen jenseits des Staates” (Studie) im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

 

Christiane-Rajewsky-Preis 1997

  • Redaktion der Zeitschrift „antimilitarismus information“
  • Cornelia Zirpins: „Vergewaltigung. Analyse eines Kriegsverbrechens”

 

Christiane-Rajewsky-Preis 1994

  • Dr. Anja Seiffert: „Images und Phantasien in der Kriegsliteratur am Beispiel Ernst Jüngers ‚Stahlgewitter’” (Magisterarbeit) im Fach Germanistik

 

Christiane-Rajewsky-Preis 1993

  • Dr. Tordis Batscheider: „Friedensforschung und Geschlechterverhältnisse. Selbstreflexive Betrachtungen zum erweiterten Gewaltbegriff” (Dissertation)
  • Prof. Dr. Christoph Weller: „Feindbilder und ihr Zerfall. Eine Analyse des Einstellungswandels gegenüber der Sowjetunion” (Arbeitspapiere) im Fach Politikwissenschaft an der Universität Tübingen

Kommentare sind geschlossen.