Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (ZeFKo)

 

ZeFKo Cover Heft 1/2021Die Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (ZeFKo) wird im Auftrag des Vorstands der AFK von Hartwig Hummel (Düsseldorf), Solveig Richter (Leipzig), Hanna Pfeifer (Frankfurt a.M.) und Timothy Williams (München) herausgegeben. Sie veröffentlicht methodisch und theoretisch reflektierte Studien aus unterschiedlichsten Disziplinen zu Fragestellungen der Friedens- und Konfliktforschung und erscheint halbjährlich mit ca. 160 Seiten pro Heft.

Die ZeFKo soll ein wichtiges Kommunikationsforum für die Auseinandersetzung um begriffliche, theoretische, methodische und konzeptionelle Fragen der Forschung zu Gewalt, Konflikt und Frieden sein und dabei insbesondere auch die interdisziplinären Debatten in der Friedens- und Konfliktforschung anregen. Hierin einbezogen sind unter anderen Ethnologie, Geographie, Geschichtswissenschaft, Kultur- und Literaturwissenschaften, Pädagogik, Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft, Soziologie und Theologie, aber auch die Naturwissenschaften.

 

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 1/2021.

Auf Webseite der ZeFKo bei Springer VS finden Sie alle in der ZeFKo veröffentlichten Beiträge seit Januar 2019. Alle Veröffentlichungen erscheinen dort Online First, viele zudem open access.

Der zweite ZeFKo-Sonderband erschien im April 2018 zum Thema »Dekoloniale und Neokoloniale Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung«, herausgegeben von Cordula Dittmer. ZeFKo-Abonnent*innen und AFK-Mitglieder können die ZeFKo-Sonderbände zu einem reduzierten Preis erwerben.

 

Mitglieder der AFK erhalten die ZeFKo kontinuierlich im Rahmen ihrer AFK-Mitgliedschaft.

Nicht AFK-Mitglieder beziehen ein Abo bitte über die Springer-Seite der ZeFKo.

 

ZeFKo-News

Aktuelle Informationen rund um die ZeFKo gibt es auf unserer Facebook– und Twitter-Seite.

Neues ZeFKo-Format: ZeFKo Teach-In

Die ZeFKo freut sich, mit dem ZeFKo Teach-In ein neues Format zu schaffen, um die Lehre in der Friedens- und Konfliktforschung wissenschaftlich zu reflektieren. Hierbei sollen verschiedene Themen vor dem Hintergrund der (hochschul)pädagogischen Literatur wissenschaftlich analysiert, diskutiert und entwickelt werden. Es sollen innovative Ideen in der universitären Lehre, politischen Bildung und praktischen Trainings vorgestellt und ihre Umsetzung untersucht werden, indem Lernziele formuliert, Implementationen empirisch dokumentiert und analysiert werden und Ressourcen und Materialien entwickelt und bereitgestellt werden. Die kurzen Beiträge im ZeFKo Teach-In werden im Peer-Review-Verfahren begutachtet und sind in folgenden (und weiteren) Bereichen willkommen:

  • Innovative didaktische Methoden in der Lehre
  • Pädagogische Reflexionen zur Kurs- und Modulkonzeption
  • Analyse digitaler und hybrider Lehre
  • Wissenschafts(politische) Analysen von Studiengangskonzeption und -entwicklung
  • Kritische Reflexion der politischen und institutionellen Rahmenbedingungen der Lehre
  • Fragen nach einer Abbildung des interdisziplinären Forschungsfeldes in häufig stark disziplinären Studiengängen

Wir freuen uns über Beiträge von max. 3000 Wörter, inkl. Literaturverzeichnis und Fußnoten, die nach einem Peer-Review-Verfahren online first veröffentlicht werden.

New ZeFKo format: ZeFKo Teach-In

ZeFKo is pleased to announce a new format – the ZeFKo Teach-In – to reflect on teaching in peace and conflict research. Various topics are to be scientifically analysed, discussed and developed against the background of the (university) pedagogical literature. Innovative ideas in university teaching, political education and practical training should be presented and their implementation scrutinized by formulating learning goals, empirically documenting and analyzing implementations, and developing and providing resources and materials. The short contributions in the ZeFKo Teach-In are peer-reviewed and are welcome in the following (and other) areas:

  • Innovative didactical methods in teaching
  • Pedagogical reflections on course and module concepts
  • Analysis of digital and hybrid teaching
  • Scientific analyses of course design and development
  • Critical reflection on the political and institutional conditions of teaching
  • Questions on representing an interdisciplinary research field in often disciplinary study programmes

We welcome contributions of max. 3000 words, including bibliography and footnotes, which are published online first after a peer review process.

Weitere Einblicke

Alle Informationen und den Zugang zu einzelnen Aufsätzen der ZeFKo, die ab Januar 2019 erschienen sind, finden Sie auf der Springer-Seite der ZeFKo.

Um eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn eine neue Ausgabe der ZeFKo verfügbar ist, melden Sie sich für den ZeFKo Journal Alert an.

Für frühere Ausgaben der ZeFKo (bis Ausgabe 2/2018) finden Sie die Abstracts zu den einzelnen Aufsätzen sowie eine kostenfrei abrufbare Leseprobe pro Ausgabe auf der Homepage der ZeFKo unter www.zefko.nomos.de.

Das Editorial aus Heft 1/2012, verfasst von den HerausgeberInnen und mit näheren Informationen zum Profil der ZeFKo, finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnisse früherer Hefte:

ZeFKo 8:2 (2019)

ZeFKo 8: 1 (2019)

ZeFKo 7: 2 (2018)

ZeFKo 7: 1 (2018)

ZeFKo 6: 2 (2017)

ZeFKo 6: 1 (2017)

ZeFKo 5: 2 (2016)

ZeFKo 5: 1 (2016)

ZeFKo 4: 2 (2015)

ZeFKo 4: 1 (2015)

ZeFKo 3: 2 (2014)

ZeFKo 3: 1 (2014)

ZeFKo 2: 2 (2013)

ZeFKo 2: 1 (2013)

ZeFKo 1: 2 (2012)

ZeFKo 1: 1 (2012)

 

Kommentare sind geschlossen.